Warmluftheizung

Warmluftheizungen, Warmlufterzeuger

Hallenheizungen, Gas- oder Oel - Warmlufterzeuger

Ihr Heizungstelefon:  +49 (0) 5382 2317

hallenheizung@hallenheizung.com

 

!

Gasheizer

Flüssiggas, wahlweise mit Thermostat
Warmlufterzeuger, mobile Heizgeräte
!

Warmlufterzeuger Oel/Gas/Elektro

Wärme auf Knopfdruck für Zelte, Hallen und Großräume

!

Warmlufterzeuger Elektro

Elektrolufterhitzer, Gebläse

Komplettgerät mit Kabel, Stecker

!

mit Zentralheizungserweit.

Warmluftheizung mit Heizkörperanbindung


 

 

 
  Warmlufterzeuger als
  direktbeheiztes Wärme- und
  Lüftungssystemen 

  Direkt beheizte Warmlufterzeuger erwärmen die Luft sofort ohne einen Umweg über ein anderes

  Medium (Warmwasser).  Also ein Brenner (Oel, Gas oder Biomasse) brennt in eine Brennkammer,

  die Abgase werden über einen Luft/Luft-Wärmetauscher geführt, um einen bestmöglichen Wirkungsgrad zu erzielen. Die Abgase werden über einen eigenen Edelstahlschornstein abgeführt. Ein Ventilator saugt im einfachsten Fall die (kalte) Luft aus der Halle, führt die Luft über die heiße Brennkammer und bringt die dann warme Luft in die Halle ein, entweder über einen Ausblaskopf oder über ein Luftkanalsystem. Dann saugt der Ventilator die vorgewärmte Luft wieder an und auf diese Weise wird die Halle schnell und effektiv aufgeheizt (Umluftbetrieb). Ein Heizungskessel, bzw eine separate Heizzentrale ist nicht erforderlich. So einfach das Prinzip klingt, hat es doch entscheidende Vorteile: Ein Brenner brennt heute standardmäßig mit einem Wirkungsgrad von über 90% und das ist gleichzeitig der Anlagenwirkungsgrad, weil man keine Auskühl- oder Rohrleitungsverluste hat. Dazu kommen außerdem schnelle Aufheizzeiten, keine Einfriergefahr (z.B. bei Stromausfall)  und man kann den Ventilator nutzen, um frische Luft einzubringen.  Ein Luftfilter reinigt die Außenluft, aber auch die Hallenluft und Schalldämpfer sorgen für komfortablen, geräuscharmen Betrieb. In großflächigen Hallen empfiehlt es sich, zwecks besserer Wärmeverteilung mehrere Geräte aufzustellen. Moderne Gaswarmlufterzeuger kühlen die Abgase so weit herunter, dass die Abgase kondensieren. Auf diese Weise wird ein optimaler Wirkungsgrad erzielt. Man spricht von Brennwerttechnik. Langsam drehende, stromsparende Deckenventilatoren drücken aufsteigende warme Luft in den Aufenthaltsbereich zurück und sorgen für eine gleichmäßige vertikale Temperaturverteilung.


Direktbeheizte Warmluftsysteme als Hallenheizung gehören somit  zu den Heizsystemen, die in Großräumen und Hallen aller Art wirtschaftlich und rentabel eingesetzt werden können. Warmluftsysteme sorgen für eine flächendeckend gleichmäßige und angenehme Lufttemperatur im Gebäude.
Der leistungsstarke Warmluft-Allrounder speziell für kleinere bis mittelgroße Hallen: hohe Heizleistung, hohes Delta-T.

Warmlufterzeuger Niedertemperaturtechnik
Energieoptimiert für moderne Hallen (kleiner Wärmebedarf / sehr  großes Raumvolumen): erhöhte Luftmengen, kleines Delta-T
 
Exzellente Konstruktionsmerkmale für Gehäuse, Heizregister und Zubehör:
Wirkungsgrade von 92% bzw. bis zu 105% im kondensierenden Betrieb
Leistungsbereiche von 20 - 600 kW (optional bis 1.500 kW)
Brennkammer in Edelstahlausführung
Hohe Wärme- und Schallisolation durch doppelwandige, isolierte Paneele
4-fach-Sicherheitsthermostat & Schaltkasten angebaut und verdrahtet
Brennerplatte vorgebohrt und angebaut
 
Die Brennkammer ist standardmäßig aus hochhitzebeständigem Edelstahl gefertigt. Der Rohrbündelwärmetauscher wird z.B. für kondensierende Betriebsweise ebenfalls kpl. in Edelstahlausführung hergestellt. Optional sind unsere Heizregister auch als Ersatz für andere Fabrikate lieferbar bzw. zum Einbau in Lüftungszentralgeräten. Mehr Infos dazu finden Sie unter der Rubrik "Sonderanwendungen